Historie

Auf eine Initiative des Sängerbundes Lesummünde hin wurde der Chor 1997 unter dem Namen "Lesummünder Popchor" gegründet. Wegen der Namensähnlichkeit mit einem anderen Chor und der sich daraus ergebenden Verwechslungen nannten wir uns in "Pop Voices" um.

 

Dier ersten Proben fanden im kleinen Saal des Bürgerhauses Vegesack statt, der aber sehr schnell zu klein für uns wurde. Wir zogen dann um in einen Saal im Sozialamt in Vegesack (ebenfalls am Sedanplatz), den wir eine ganze Zeit lang nutzen durften. Dann mussten wir uns einen neuen Probenort suchen und fanden ihn im Saal der Christophorus-Gemeinde in der Menkestr. 15 in Bremen-Aumund. Hier üben wir auch heute noch.

 

Bei den Europäischen Chortagen, die regelmäßig vom Sängerbund Lesummünde veranstaltet wurden, knüpften wir als Teilnehmer- und Betreuerchor viele Kontakte zu den Gastchören.

 

Auftritte hatten wir unter anderem  im Kulturbahnhof in Vegesack,

                                                  im Bürgerhaus in Vegesack,

                                                  in der Kesselhalle im Schlachthof in Bremen-Findorff (beim Pop- + Jazzchorfestival),

                                                  beim Stadtfest in Buxtehude,

                                                  auf der Seebühne in Bremervörde,

                                                  beim Vegefest in Vegesack,

                                                  auf verschiedenen Hochzeiten und Familenfeiern,

                                                  in Seniorenheimen,

                                                  auf der BRE NOR und diversen Veranstaltungen dazu

                                                  beim Münchhausen-Geburtstag in Bodenwerder

 

und an vielen anderen Orten in und um Bremen-Nord.